Ein Basketball landet im Korb., © Andreas Gora/dpa/Symbolbild

Bayern-Basketballer ohne verletzten Spieler Hilliard

Die Basketballer des FC Bayern München müssen längere Zeit auf Schlüsselspieler Darrun Hilliard verzichten. Der 29 Jahre alte Amerikaner hat sich beim 67:77 gegen den FC Barcelona am Dienstagabend das Schlüsselbein gebrochen und fehlt den Münchnern damit nicht nur in der Viertelfinal-Serie der Euroleague gegen das spanische Spitzenteam.

Der Aufbauspieler verbrachte die Nacht im Krankenhaus. Wie die Bayern am Mittwoch mitteilten, reist Hilliard noch vor dem zweiten Playoff-Duell gegen Barcelona nach München zurück, wo er am Schlüsselbein operiert wird. Wie lange er ausfällt, werde sich in den kommenden Wochen zeigen.

«Wir werden auch für Darrun spielen und weiter versuchen, das Maximum aus dieser Serie und der Saison zu holen», sagte Geschäftsführer Marko Pesic. Die Bayern verloren am Dienstagabend trotz ordentlicher Leistung beim Hauptrundensieger. In der Serie im Modus best-of-five geht es darum, wer zuerst drei Spiele gewinnt.

Am Donnerstag (20.00 Uhr/Magentasport) wird erneut in Barcelona gespielt. Dann wechselt die Serie nach München, wo am 27. April das dritte Spiel angesetzt ist. «Mein Team hätte heute zerschmelzen können, die Atmosphäre hier heute war auch nicht wie gewöhnlich. Doch wir sind zurückgekommen und hatten die Chance, auf zwei heranzukommen für das Momentum», sagte Coach Andrea Trinchieri.

Bisher hat kein deutsches Team das Final Four der Euroleague, das dieses Jahr in Belgrad steigt, erreicht.