© Soeren Stache

Basketball Bundesliga: Spielbetrieb bis 30. April ausgesetzt

Die Entscheidung für die Basketball Bundesliga ist gefallen: Der Spielbetrieb wird bis mindestens zum 30. April ausgesetzt. Darauf haben sich die Verantwortlichen der easyCredit BBL heute geeinigt. Zum weiteren Vorgehen in der aktuellen Saison sagt Thorsten Vogt, Mediendirektor von Brose Bamberg:

Hierzu wird die BBL-Zentrale in den kommenden Wochen konkrete Varianten ausarbeiten. Brose Bamberg hatte ebenfalls auf die Corona-Krise reagiert: Der Verein ermöglichte fünf seiner amerikanischen Profis die Heimreise in die USA.