Basketball, 2. Bundesliga ProA: Baunach muss gegen Spitzenteam aus Trier ran.

Die Baunach Young Pikes haben heute in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA die RÖMERSTROM Gladiators Trier zu Gast. Ein Sieg ist Pflicht, möchten die Pikes den Anschluss an den rettenden 14. Tabellenplatz nicht verlieren. Los geht´s in der Graf-Stauffenberg-Halle in Bamberg um 18 Uhr.

 

Hier der Vorbericht der Baunach Young Pikes:

Wieder gegen ein Spitzenteam in der Stauffenberghalle

 

Nach dem tollen Duell mit dem Tabellenführer NINERS Chemnitz am letzten Wochenende steht erneut ein Heimspiel für die Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf dem Programm. Am Sonntag um 18 Uhr sind die RÖMERSTROM Gladiators Trier zu Gast in der heimischen Graf-Stauffenberg-Halle.

Trotz der unglücklichen Niederlage gegen den Ligaprimus aus Chemnitz waren die zahlreichen Fans der Baunacher vollends überzeugt von der Leidenschaft und dem Kampfgeist des mit Abstand jüngsten Teams der Liga. Dies möchte man auch am Sonntag in die Waagschale werfen, wenn der aktuelle Tabellensechste Gegner der jungen Hechte sein wird. Das Team von Trainer Christian Held ging bisher zehnmal als Sieger vom Parkett und liegt somit klar auf Playoff-Kurs. Doch Ausrutscher gegen Teams aus dem Tabellenkeller darf sich heuer kein Team erlauben, denn die ProA ist so ausgeglichen wie noch nie. So werden die Gäste aus der ältesten Stadt Deutschlands sicherlich mit dem nötigen Respekt an die Aufgabe gegen die Baunacher herangehen. Angeführt werden die Trier von zwei sehr erfahrenen Akteuren. Der 35-jährige langjährige BBL-Akteur Jermaine Bucknor ist immer noch mit über 15 Punkten pro Spiel Topscorer der Gäste. Besonders in engen Spielen kann sich sein Trainer auf den Power-Forward verlassen, denn schon oft hat er gerade die entscheidenden Körbe erzielt. Zwar noch wesentlich jünger aber dennoch mit jeder Menge Erfahrung im Köcher ist Aufbauspieler Simon Schmitz. Zwar sind seine Statistiken in dieser Saison aufgrund von einer Verletzung nicht so gut wie in den Jahren vorher, am letzten Spieltag aber erst konnte er mit fünf verwandelten Dreipunktwürfen zum Sieg gegen die Artland Dragons beitragen. „Heute hat Simon Schmitz auch noch seinen Dreier gefunden, was mich persönlich sehr freut. Man hat heute gesehen wie sehr ihm und uns das gefehlt hat“, strich Coach Held nach dem 91:78 Heimsieg gegen die starken Dragons am letzten Sonntag die Wichtigkeit seines Kapitäns heraus. Mit den beiden jungen deutschen Centertalenten Johannes Joos und Till Gloger ist das Team von der Mosel sehr effektiv unter den Körben aufgestellt, denn beide erzielen über 13 Punkte pro Begegnung und machen die Gäste extrem unberechenbar. Bei der knappen 93:85 Niederlage im Hinspiel waren es auch noch Kelvin Lewis und Thomas Grün, die den Young Pikes Probleme bereiteten. Auch gegen Artland bot Lewis eine gute Performance mit 15 Punkten, sieben Rebounds und vier Assists und hatte einen großen Anteil am Erfolg der Gladiatoren. Grün allerdings wird wegen einer Knöchelverletzung nicht zum Einsatz kommen können.

Für die Baunacher gilt es ohnehin sich auf die eigene Leistung zu konzentrieren. Das Spiel gegen Chemnitz hat gezeigt, dass man gerade zuhause gegen jeden Gegner eine Siegchance hat, wenn man die Vorgaben der Coaches umsetzt. Die Einstellung und Kampfbereitschaft kann man den jungen Hechte sowieso nie absprechen. Wenn dann noch Spieler wie zuletzt Felix Edwardsson und Nico Wolf mit ihrer Treffsicherheit glänzen, ist vieles möglich. Die Verpflichtung von Adam Pechacek kann man getrost als Glücksgriff bezeichnen und auch Kristian Kullamäe hat im letzten Spiel wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Es sind noch elf Spieltage zu absolvieren und der Rückstand auf den rettenden Tabellenplatz 14 beträgt nur zwei Siege.

Auch in diesem Spiel sind also wieder die treuen Baunacher Fans gefragt, denn was ihre Unterstützung ausmacht, konnte man gegen Chemnitz sehen. Die Halle ist ab 17 Uhr geöffnet, der Pausenhof der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule (Zufahrt über die Starkenfeldstraße aus Richtung Bahnhof) ist als weiterer Parkplatz nutzbar.

 

BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA

Baunach Young Pikes – RÖMERSTROM Gladiators Trier

Sonntag, 27.01.2019, Graf-Stauffenberg-Halle, 18:00 Uhr