Bambergs Wirtschaft läuft besser, denn je.

Die Unternehmen sind erfolgreich und die Arbeitslosenquote auf einem historisch niedrigen Stand. Um das dauerhaft zu halten, braucht die regionale Wirtschaft aus Sicht der Industrie- und Handelskammer Oberfranken zwei Dinge: Erstens qualifizierte Fachkräfte und zweitens Gewerbeflächen. Hier gibt es aus Sicht der Verantwortlichen jedoch Mängel. Freistehende Flächen sollten deswegen im Sinne aller Interessen optimal genutzt werden. Stehen innerhalb der Stadt keine zur Verfügung, müssten sich die Unternehmen wenigstens im Umland weiter entwickeln können, so die IHK in einer aktuellen Meldung (2.10.).