© Radio Bamberg

Bambergs neuer Partytourismus: Glüsenkamp sagt: Wir brauchen die Unterstützung der Gastronomen

„Die Situation rund um die Bamberger Sandstraße ist außer Kontrolle geraten.“ Das sagt die Mehrheit in einer Radio Bamberg Umfrage zu diesem Thema. Das Problem: Menschenmassen feiern rund um die Sandstraße lautstark bis in die Morgenstunden – Ohne Rücksicht auf Verluste. Was bleibt sind Müllberge, Scherben und Fäkalien. Die Forderungen nach Konsequenzen werden immer lauter. Bambergs 2. Bürgermeister Jonas Glüsenkamp sagt dazu vor wenigen Minuten im exklusiven Radio Bamberg Interview:

Gegenüber Radio Bamberg sagten bereits viele Gastronomen: Feiern JA, aber es braucht eben mehr Regeln, so kann es nicht weitergehen. Morgen (8.6.) möchte auch die Polizei in der Corona-Krisenstab-Sitzung mit der Stadt Bamberg nochmals besprechen, wie es im Sandgebiet weitergehen soll.