Bamberger Polizei bekämpft erfolgreich Straßenkriminalität in Bamberg.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit bekämpft die Polizei in der Bamberger Innenstadt verstärkt die Straßenkriminalität. Die bisherige Bilanz bezeichnen die Beamten in einem aktuellen Schreiben als positiv.

 

In 24 Fällen war die Bamberger Polizei erfolgreich – und stellte Straftaten sowie Ordnungswidrigkeiten fest. Die Brennpunkte: die Innenstadt und das Bahnhofsgebiet. Die Vergehen: Drogen, Verkehrsverstöße oder Eigentumsdelikte. In einem Fall ging der Polizei ein Mann mit fünf Stangen Zigaretten im Wert von rund 370 Euro ins Netz. Bei ihm fanden die Beamten noch eine Haschischpfeife und ein geklautes Telefon. Die Folge: ein Haftbefehl. Der Mann sitzt erst einmal hinter Gittern.

 

Die Polizei war in Bamberg mit uniformierten und Zivilbeamten der Bayerischen Bereitschaftspolizei in der vergangenen Woche unterwegs; jeweils zu Fuß oder im Streifenwagen.

 

Hier der Polizeibericht:

Erfolgreiche Kontrollen zur Erhöhung der Sicherheit im innerstädtischen Bereich

BAMBERG. Zur Erhöhung des Sicherheitsgefühls der Bamberger Bürger zum Beginn der dunklen Jahreszeit, setzt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt verstärkt einen Schwerpunkt auf die Bekämpfung der Straßenkriminalität im innerstädtischen Bereich. Mit Unterstützung von uniformierten sowie zivilen Beamten der Bayerischen Bereitschaftspolizei, zeigte die Polizei Bamberg-Stadt in der vergangenen Woche verstärkt Präsenz mit Fahrzeug- sowie Fußstreifen, vorwiegend im Innenstadtbereich sowie im Umfeld des Bahnhofs.

Nach Abschluss der von der Bereitschaftspolizei begleiteten und unterstützten Woche, zieht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt eine positive Bilanz. Im Zuge der Präsenz- und Sicherheitsstreifen wurden insgesamt 24 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten aus den Bereichen Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität, Verkehrsdelikte sowie diverse andere Verstöße festgestellt.

Erwähnenswert war insbesondere ein Fall, bei dem ein Mann beim Diebstahl von fünf Stangen Zigaretten im Wert von knapp 370 Euro auf frischer Tat betroffen wurde. Im Zuge der anschließenden polizeilichen Maßnahmen fanden die Beamten schließlich noch eine Haschischpfeife sowie ein entwendetes Telefon. Gegen den Mann wurde in der Folge Haftbefehl erlassen und dieser anschließend in eine JVA eingeliefert.