© Stadt Bamberg

Bamberger Finanzskandal: wer hat geplaudert?

In Bamberg wird ein Wistleblower gesucht – und kurz schien es, als sei er enttarnt! Konkret geht es um die Frage, wer im Bamberger Finanzskandal interne Infos aus dem nichtöffentlichen Rechnungsprüfungsausschuss an die Medien weitergegeben hat. Jetzt haben sich die Scheinwerfer auf den Volt Stadtrat Hans-Günter Brünker gerichtet. Auf der Volt-Deutschland Homepage stand zu lesen, dass er vor kurzem einen Finanzskandal im Bamberger Rathaus an die Öffentlichkeit gebracht hat. Kurze Zeit später war der Post gelöscht. Im Radio Bamberg Interview klärt Brünker auf:

Bei dem Skandal geht es um den Verdacht der Untreue gegen Verantwortliche der Stadtverwaltung. Diesbezüglich hat auch die Staatsanwaltschaft Hof Ermittlungen aufgenommen, die sich aber aktuell zu dem „Fall“  Brünker auf Radio Bamberg Nachfrage nicht äußert. Mitte Mai hatte es auch eine polizeiliche Durchsuchung im Bamberger Rathaus gegeben.