© Stadt Bamberg

Bamberger Finanzskandal: Ermittlungen dauern weiter an

Erst hieß es März, dann sollte es der Mai sein und jetzt wird es noch später werden. Antworten darauf, ob die von der Stadt Bamberg gezahlten Überstunden, Zeitzuschläge und Prämien unzulässig waren oder nicht, seien nicht vor Mitte Juni zu erwarten. Das teilt die zuständige Staatsanwaltschaft in Hof aktuell auf Radio Bamberg Nachfrage mit. In dem Ermittlungsverfahren müssten weitere Stellungnahmefristen abgewartet werden, heißt es aus Hof. Gegen Oberbürgermeister Andreas Starke und weitere für die Stadt verantwortlich handelnde Personen wird wegen des Verdachts der Untreue ermittelt.