© Stadt Bamberg, Steffen Schützwohl

Bamberg steht wieder im Zeichen der UNESCO.

Bayern möchte eine Vorreiterrolle im Welterbebereich übernehmen. Damit das möglich wird, hat die Stadt Bamberg gestern die Koordinierungsstelle des Bayerischen UNESCO-Kulturerbes am Alten Rathaus eröffnet. Mathias Pfeil, Generalkonservator beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, im Radio Bamberg Interview.

Die Koordinierungsstelle leistet zum einen Unterstützung bei der Vorbereitung von Welterbenominierungen, zum anderen sollen die bereits bestehenden Welterbestätten besser vernetzt werden.

 

Foto:  (v.l.n.r.): Generalkonservator Prof. Mathias Pfeil, Oberbürgermeister Andreas Starke, Staatsministerin Melanie Huml, Katharina Arnold und Bürgermeister Dr. Christian Lange.