© Armin Weigel

Bamberg: Noch im Gerichtssaal klickten im Prozess um eine brutale Attacke in der Sandstraße gestern die Handschellen

Am zweiten Verhandlungstag im Prozess um eine brutale Attacke in der Bamberger Sandstraße im Sommer 2017 standen gestern Zeugenvernehmungen an. Auch Videoaufzeichnungen einer Überwachungskamera wurden behandelt. Laut eines Sprechers des Landgerichts Bamberg waren auf den Aufzeichnungen Zeugen zu sehen, die sich nach der Attacke in der Nähe des Tatorts vor der JVA in Bamberg aufhielten. Im Vorfeld war ein Zeuge bereits wegen Falschaussage verurteilt worden. Gestern erfolgte eine weitere Festnahme eines Zeugen im Gerichtssaal wegen des Verdachts der Falschaussage. Auch gegen einen weiteren Zeugen könnten Ermittlungen aus dem gleichen Grund aufgenommen werden. Insgesamt sagten gestern 6 Personen aus, darunter auch ein Polizeibeamter. Der Prozess geht heute um 9 Uhr weiter. Auch dann stehen wieder Zeugenvernehmungen an.