© Arne Dedert

Bamberg formuliert Einwände zum Bahnausbau durchs Stadtgebiet

Die Stadt Bamberg hat ein ganzes Bündel an Forderungen in Sachen ICE-Ausbau zusammengestellt. Es handelt sich um insgesamt 16 Stellungnahmen, die der Stadtrat gestern in seiner Bahn-Sondersitzung aufgenommen hat. Ein wichtiger Wunsch: der S-Bahn-Halt Bamberg-Süd muss unbedingt kommen – über den genauen Standort laufen Verhandlungen. Außerdem möge die Themen Baulärm, Schallschutz oder den Umweltschutz auf den Gärtnerflächen berücksichtigen. Bis zum 14. April können noch die Stadt Bamberg und private Anlieger ihre Einwände bei der Regierung von Oberfranken abgeben.