Bamberg: Birgit Dietz ausgezeichnet

Große Ehre für Birgit Dietz: die Bamberger Architektin ist für ihre Forschung und Arbeit für eine alters- und demenzsensible Architektur und ihr bürgerschaftliches Engagement mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Andreas Starke händigte ihr die Medaille im Rahmen einer Feierstunde im Rokokosaal des Alten Rathauses aus. „Sie leisten seit vielen Jahren Großartiges“, lobte Starke. Zuerst hob er ihr Engagement für die älter werdende Gesellschaft hervor, überschrieben mit „Architektur für alle“. Des Weiteren lobte das Stadtoberhaupt ihr Engagement für die Bürgerschaft und die vielen Impulse. Dazu zählte Starke ihre Rolle „als Frau der ersten Stunde“ bei der Gründung des Weltkulturerbelaufs und ihren Einsatz für das Bambados. Birgit Dietz war darüber hinaus – von 2002 bis 2008 und von 2014 bis 2016 – Mitglied des Bamberger Stadtrates.