© Karl-Josef Hildenbrand

B26/Trunstadt: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

B26 / TRUNSTADT, LKR. BAMBERG. Zwei Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße B26 am Mittwochnachmittag. Gegen 12.50 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Volkswagen auf der B26 von Viereth kommend in Richtung Trunstadt und wollte nach links in die Trunstadter Hauptstraße einbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte er dabei mit einem auf der B26 in Richtung Viereth fahrenden und ihm somit entgegenkommenden Hyundai einer 34-Jährigen. Aufgrund der starken Deformation der Fahrzeugkarosse wurde die junge Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Viereth und Trunstadt aus dem Wrack befreit werden. Beide Unfallbeteiligte erlitten durch den Zusammenstoß schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst brachte die zwei Personen nach einer ersten medizinischen Versorgung in das Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Unfallaufnahme sowie Bergung der beteiligten Fahrzeuge machte eine Sperrung der Bundesstraße unumgänglich. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Die aufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land haben die Ermittlungen zur bislang unbekannten Unfallursache aufgenommen.