© Stefan Puchner

Autofahrer nach Unfall auf A3 zunächst verschwunden

Helmstadt (dpa/lby) – Ein betrunkener Autofahrer ist nach einem Unfall auf der Autobahn 3 in Helmstadt (Landkreis Würzburg) aus seinem Wagen geflohen. Polizei, Rettungsdienst und mehrere Feuerwehren hätten nach Insassen des Autos gesucht, teilte die Polizei am Samstag mit. Auch Rettungshunde und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Nachdem der Unfallwagen am Freitagabend zwei Autos rechts überholt hatte und dann mit einem Lkw zusammengestoßen war, fand die Polizei niemanden darin vor. Der 35 Jahre alte Fahrer wurde erst zwei Stunden später mit leichten Verletzungen und nach Alkohol riechend gefunden.

Vier weitere Autos wurden bei dem Zusammenstoß durch Trümmerteile beschädigt. An der Unfallstelle gab es zudem eine starke Rauchentwicklung.