© Friso Gentsch

Auto bei laufendem Motor gestohlen: Mädchen mitgenommen

Landshut/Lovosice (dpa) – Er wollte nur kurz etwas aus dem Kofferraum holen, dann war sein Auto weg: Einem 51-Jährigen ist im niederbayerischen Landshut am Dienstag sein rund 40.000 Euro teurer Sportgeländewagen von einem dreisten Dieb gestohlen worden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, stieg der Täter bei laufendem Motor in das Auto des Mannes und fuhr davon. Auf seiner Flucht soll er eine 16 Jahre alte Bekannte mitgenommen haben, die in Polen als vermisst gemeldet war.

Der Polizei zufolge nahmen mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber die Verfolgung auf. Festgenommen wurde der 20 Jahre alte Dieb schließlich in Tschechien bei Lovosice von dortigen Einsatzkräften – rund 300 Kilometer nordöstlich von Landshut. Bei seiner Flucht soll er in Tschechien einen Fußgänger angefahren und verletzt haben. Im Auto fand die Polizei die 16-Jährige. Möglicherweise sei sie noch in Landshut zugestiegen, sagte ein Polizeisprecher. Dies müsse aber noch ermittelt werden.

Der 20-Jährige kam in Tschechien im Polizeigewahrsam. Eine Überstellung des Tatverdächtigen nach Deutschland werde von der Staatsanwaltschaft Landshut geprüft, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-938809/4