Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Ausrüstung zur Manipulation von Führerscheinprüfungen gefunden

Schleierfahnder haben bei einer Kontrolle eines Autos auf der A73 im Raum Forchheim  Ausrüstung zur Manipulation von Führerscheinprüfungen gefunden. Darunter waren Mini-Mikrofone, Mini-Kameras, Funkgeräte, Ohrstöpsel sowie ein Laptop und Tablet mit Manipulationssoftware, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Es handele sich um eine bereits bekannte Vorgehensweise, bei der eine Person mit einem Computer Führerscheinprüflinge per Mikrofon und Kamera aus der Ferne durch die theoretische Prüfung führt und ihnen die richtigen Antworten gibt, erläutere ein Polizeisprecher.

Die beiden Insassen des am Dienstabend bei Forchheim kontrollierten Wagens müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Telekommunikationsgesetz verantworten, hieß es.