An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Illustration

Auf der Autobahn: Mann wirft Helm auf vorbeifahrendes Auto

Ein Mann hat in Schwaben auf der Autobahn seinen Helm auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag hatte der 54-Jährige am Montagabend in der Nähe des Autobahnkreuzes Memmingen seinen Motorradhelm vom Seitenstreifen aus geworfen. Das vorbeifahrende Auto wurde von dem Helm nicht getroffen.

Zudem stellte sich heraus, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besaß, obwohl er mit einem Motorrad unterwegs war. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des gefährlichen Eingreifens in den Straßenverkehr ermittelt. Der 54-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, da von ihm eine Eigen- und Fremdgefährdung ausgegangen sei, so die Polizei.