© Klaus-Dietmar Gabbert

Auch in der Region Bamberg-Forchheim impfen die ersten Hausärzte gegen Corona

Auch bei uns in der Region Bamberg-Forchheim beginnen heute und morgen die ersten Hausärzte gegen Corona zu impfen. Doch der Einstieg in die Massenimpfung ist das noch nicht …Denn momentan ist dafür einfach noch nicht genügend Impfstoff vorhanden. Gerade mal rund ein Viertel aller Hausarztpraxen in Bayern wurden mit jeweils 20 Dosen AstraZeneca beliefert. Und dieser Impfstoff soll ja aktuell nur an Menschen über 60 verimpft werden. In erster Linie werden jetzt erstmal nicht mobile Patienten über 80 geimpft, erklärt Dr. Thomas Fugmann, der in der Bamberger Corona-Koordinierungsgruppe für die niedergelassenen Ärzte zuständig ist. Nach den Osterfeiertagen wird deutlich mehr Impfstoff erwartet. Ab nächster Woche soll der von Biontech/Pfizer ausgeliefert werden. Wie die Impfungen in den einzelnen Praxen ablaufen werden, dass kann nur jeder Hausarzt selbst beantworten. Die Impfzentren bleiben weiter bestehen. Wer bereits einen Termin hat, muss um den nicht fürchten.