© Jens Büttner

Auch in Baunach wird dezentral geimpft

Den sechsten dezentralen Impftermin des Impfzentrums Bamberg für Menschen über 80 Jahren wird es am 31. März in Baunach geben. Darüber informiert Landrat Johann Kalb. „Die ersten dezentralen Impftermine haben gezeigt, dass die Menschen sehr dankbar sind für dieses Angebot.“ Diese Termine werden in Zusammenarbeit mit den Gemeinden angeboten. Die Gemeinden sprechen die dafür infrage kommenden Bürger direkt an.

In Ebrach, Schlüsselfeld, Burgebrach, Heiligenstadt und Hirschaid wurde bereits dezentral geimpft. Das Impfzentrum Bamberg hat dafür die Kommunen, die weiter von Bamberg entfernt liegen, in sechs Sprengel eingeteilt.

„Diese dezentralen Impftermine sind der Zwischenschritt bis zur Impfung durch die Hausärzte“, so Landrat Kalb weiter. Die Hausärzte sollen ab April Impfstoff erhalten. Dieser soll zunächst vorrangig dafür eingesetzt werden, Über-80-Jährige zu impfen, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können.