© Nicole Friedrich

Auch der zweite ausgewilderte Bartgeier ist abgehoben

Berchtesgaden (dpa/lby) – Vier Tage nach ihrer Kumpanin hat auch Bartgeierweibchen Wally am Montag ihren ersten Flug in den Alpen unternommen. «Wally saß am unteren Ende der Nische in der Sonne und ist um 6.18 Uhr einfach schnurstracks herausflogen», sagte der Leiter des Auswilderungsprojekts vom Landesbund für Vogelschutz (LBV), Toni Wegscheider. Der Vogel sei etwa 100 Meter an einer Felswand entlanggeflogen und dann gelandet.

Wally und Bavaria waren Anfang Juni im Rahmen eines europäischen Wiederansiedlungsprogrammes in eine Felsnische im Nationalpark Berchtesgaden gebracht worden. Bartgeierweibchen Bavaria war bereits am Donnerstag erstmals zu einem Flug gestartet.

Die beiden Jungvögel stammen aus spanischer Zucht. Bartgeier zählen laut LBV mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,90 Metern zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt. Vor mehr als 100 Jahren wurden die Tiere in den Alpen ausgerottet.

© dpa-infocom, dpa:210712-99-353438/2