© Sina Schraudner/Stadtarchiv Bamberg

Atrium Bamberg-gute Gespräche der Stadt mit neuen Investoren

Bisher hat das Atrium neben dem Bamberger Bahnhof mit seiner grauen Bauruine und der Pleite eines früheren Investors Negativschlagzeilen gemacht – jetzt scheint die Zukunft in guten Händen. So jedenfalls ist der Eindruck nach einem ersten Treffen der Bamberger Stadtspitze mit den neuen Investoren der bayerisch-schwäbischen SWT Verwaltungs- GmbH und der Baugenossenschaft Franken eG. Im Radio Bamberg Interview sagt Oberbürgermeister Andreas Starke:

Die Verantwortlichen der Stadt Bamberg haben bei der Kennenlern-Runde versprochen, das Projekt voranzutreiben. Neue Ideen sollen im Stadtgestaltungsbeirat und dem Bausenat entwickelt werden.

Die Investoren selbst wollten sich auf Radio Bamberg Nachfrage noch nicht vor dem Mikrofon zu dem Vorhaben äußern.