Laut den Grünen ist Atomkraft nicht das richtige Mittel, um unabhängig von russischen Gaslieferungen zu werden., © Armin Weigel/dpa

Atomkraftwerke länger laufen lassen – das sagen die Bundestagsabgeordneten aus der Region

Eine längere Laufzeit für Atomkraftwerke ja oder nein? Darüber wird in den Regierungsparteien aktuell heftig diskutiert. Die Grünen-Politikerin Göring-Eckart hatte zuletzt einen Streckbetrieb der Atommeiler ins Gespräch gebracht. Ihre oberfränkische Parteikollegin Lisa Badum hält davon wenig und das aus verschiedenen Gründen:

Jetzt gelte es aber erst einmal die Ergebnisse eines zweiten Stresstests zur Sicherheit der Stromversorgung abzuwarten, so Badum.

Der Bamberg-Forchheimer SPD Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz sagt: angesichts der Energiekrise, in der wir gerade sind, dürfe es keine Denkverbote geben:

Auch die Bundestagsvizepräsidentin und Grünen-Politikerin Göring-Eckardt schließt einen sogenannte Streckbetrieb von Atomkraftwerken über das Jahresende hinaus nicht

aus. Vorausgesetzt, es gebe eine Notsituation, in der zum Beispiel Krankenhäuser nicht mehr arbeiten könnten.