© Roland Weihrauch

Jugendliche läuft von zu Hause weg und täuscht Notlage vor

Sulzbach-Rosenberg (dpa/lby) – Nach einem Streit mit ihrer Mutter hat eine 14-Jährige nach Angaben der Polizei eine Notlage vorgetäuscht und dadurch beinahe einen großen Rettungseinsatz ausgelöst. Die Jugendliche aus Sulzbach-Rosenberg sei nach dem Streit von zu Hause weggelaufen und habe später den Notruf verständigt, teilte die Polizei am Montag mit. Dabei habe das Mädchen behauptet, sich in einem Wald im Stadtgebiet verlaufen zu haben. Außerdem sei der Akku des Handys beinahe leer.

Als am Sonntag gegen 22 Uhr das Handy der 14-Jährigen nicht mehr erreichbar war, alarmierten Polizeikräfte die Feuerwehr. Auch ein Rettungshubschrauber sollte eingesetzt werden. Dann fanden jedoch Polizeibeamte das Mädchen in einem Lokal in der Innenstadt und brachten es zurück zu seiner Mutter. Gegen den Teenager wird nun wegen Missbrauchs von Notrufen ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210705-99-262981/4