© Christoph Soeder

Die Radio Bamberg Serientipps: Das müsst Ihr gesehen haben!

Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, TVNow, ARD+ZDF Mediatheken, und und und. Es gibt  viele Möglichkeiten seine Lieblingsserien und Filme immer und überall zu sehen. Aber was muss man gesehen haben, um mitreden zu können. Wir präsentieren Euch die absoluten Highlights und wünschen viel Spaß beim anschauen: 


Die besten Actionserien und Filme

Ihr habt Lust auf Verfolgungsjagden, Schießereien und durchchoreografierte Kampfszenen? Dann solltet Ihr diese Action Highlights nicht verpassen:


24 - Netflix

„24“ ist die Mutter aller modernen Action-Serien. Der TV-Thriller, in dessen Mittelpunkt eine Anti-Terror-Einheit und ihr bester Mann Jack Bauer stehen, lag nach den Terroranschlägen im Jahr 2001 einfach voll im Trend. Split-Screens und nahezu Echtzeit-Handlung machen den extremen Zeitdruck für das Publikum erlebbar.


Blindspot – Amazon Prime

Mitten auf dem Times Square in New York entsteigt eine nackte Frau aus einer Reisetasche: Sie ist am ganzen Körper tätowiert und hat vergessen, wie sie heißt und woher sie kommt. Bald erkennt das FBI, dass jedes ihrer Tattoos in Beziehung zu einem Verbrechen steht.


Gotham – Netflix

In der korrupten Stadt Gotham kämpft der noch junge Detektive James Gordon für Recht und Gesetz. James Gordon? Gotham? Da klingelt’s! Die Serie zeigt nämlich unter anderem die Vorgeschichte von Batman, mit dem der spätere Polizei-Commissioner Gordon zusammenarbeiten wird.


The Boys – Amazon Prime

Wo wir eh gerade bei Superhelden sind: The Boys. Das ist eine Spezialeinheit der CIA, die dann auf den Plan tritt, wenn Superhelden der Ruhm mal wieder zu Kopf steigt und sie es dann etwas zu wild treiben.


Tom Clancy's Jack Ryan – Amazon Prime

Nach fünf Kinofilmen gibts Tom Clancys Erfindung Jack Ryan seit 2018 auch in Serienform. Uns erwartet hier ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel durch Europa und den Nahen Osten, denn der CIA-Analyst Jack Ryan kommt einem aufstrebenden Terroristen auf die Schliche.

 


Das beste für die ganze Familie.

Heute darf es ein gemütlicher Fernsehabend mit der ganzen Familie sein? Natürlich sind auch hier die Geschmäcker verschieden. Fußball für den Papa, die romantische Arztserie für Mama und die Tochter, oder doch eher der Trickfilm für die Kleinen... Hier sind die besten Tipps für die ganze Familie:


Dreamworks Dragons - Netflix

Ihr mochtet „Drachenzähmen leicht gemacht“? Dann werdet ihr Dreamworks Dragons lieben, denn die Animationsserie basiert auf genau diesem Film. Im Mittelpunkt steht der Wikinger-Junge Higgs sowie sein Drachenfreund Ohnezahn. Gemeinsam erleben sie Abenteuer aller Couleur und begegnen dabei auch anderen fabelhaften wie fürchterlichen Wesen.


Project Mc² - Netflix 

Vier wissenschaftsbegeisterte Teenager-Mädchen werden von Geheimagenten rekrutiert und das verspricht eine ganze Menge Spannung. Eingebettet in typische und überdrehte Teenie-Probleme will die Serie auch junge Mädchen verstärkt für naturwissenschaftliche Themen interessieren.


Star Wars: Rebels – Disney+

Star-Wars-Fans werden in den letzten Jahren ja richtig verwöhnt. Gefühlt jedes Jahr werden neue Geschichten aus dem Sci-Fi-Universum veröffentlicht. „Star Wars: Rebels“ erzählt aus der Perspektive einer Animimationsserie von den Rebellen, die sich dem übermächtigen Imperium entgegenstellen. Wer einen packenden Zugang in das Star-Wars-Universum für Kinder ab sechs Jahren sucht, liegt mit „Star Wars: Rebels“ genau richtig.


Eine Reihe betrüblicher Ereignisse – Netflix

Erzählt wird die Geschichte der Geschwister Baudelaire, welche sich auf die Suche nach ihren verborgenen Familiengeheimnissen begeben. Dabei werden sie mit dem bösartigen und hinterlistigen Graf Olaf konfrontiert. Hir trifft außergewöhnliche Ästhetik auf kunstvolle Dramatik.


Die witzigsten Serien und Filme

Schrullige Figuren, absurde Situationen und peinliche Missgeschicke haben eines gemeinsam: Es kann nur witzig werden. Hier sind unsere Comedy-Highlights:


Friends - Netflix

Der Klassiker und Dauerbrenner der späten 90er und früher 00er Jahre, der auf keiner Liste der besten Sitcoms fehlen darf. Es geht um sechs Freunde, sie alle sind junge Singles, die sich gemeinsam den Herausforderungen der Partner- und Jobsuche in New York City stellen.


Community - Netflix

Community folgt den Abenteuern einer Lerngruppe am öffentlichen College von Greendale. Alle Mitglieder der Gruppe sind Außenseiter, die es aus irgendeinem Grund nicht auf ein „richtiges College“ geschafft haben. Außergewöhnlich sind - neben der akribischen Figurengestaltung - auch die oftmals absurden, innovativen Handlungsstränge.


Jerks - Joyn

Achtung, Fremdschäm-Alarm! Die Serie „Jerks“ macht ihrem Namen alle Ehre, denn Fahri Yardim und Christian Ulmen spielen darin sich selber - oder besser gesagt zwei äußerst peinliche Versionen ihrer selbst.


Modern Family – Amazon Prime und Netflix

Modern Family macht seinem Namen alle Ehre und präsentiert sich als moderne Variante der klassischen Familien-Sitcom. Mit allem was dazu gehört: Ehen, Scheidungen, Adoptionen… Klar, dass bei so viel Familie der Stoff nicht ausgeht und Modern Family auch nach 11 Staffeln und zig gewonnen Preisen noch immer nicht nachlässt.


Der Tatortreiniger - Netflix

Die deutsche Serie mit Bjarne Mädel brilliert mit einer ordentlichen Portion schwarzem Humor. Reinigungsfachkraft Schotty rückt immer dann an, wenn die Ermittlungen der Polizei abgeschlossen sind. Und dabei bringen ihn auch die absurdesten Ereignisse so schnell nicht aus der Ruhe.


Spannung pur! Die besten Thriller und Krimis.

Ihr kennt das bestimmt! Eigentlich müsst ihr dringend auf Toilette, aber die Serie oder der Film lässt euch gerade einfach nicht aufstehen, weil es unglaublich spannend ist. Hier sind einige Highlights aus dem Bereich Thriller/Krimis:  


True Detective - Amazon Prime

Mittlerweile gibt es von „True Detective“ schon drei Staffeln, aber besonders die erste Staffel hat es in sich. Im sumpfigen Louisiana versuchen die beiden Ermittler Rust und Martin, einen mysteriösen Ritualmord aufzuklären.


Broadchurch - Netflix

Kaum eine Serie ist so ruhig erzählt und gleichzeitig so unglaublich spannend wie die britische Serie „Broadchurch“. Die verschlafene Idylle im gleichnamigen Ort an der englischen Küste erledigt sich, als der elfjährige Junge Danny tot am Fuße der Klippen aufgefunden wird. Nichts ist mehr wie vorher - jeder ist verdächtig.


Mr. Robot – Amazon Prime

Die Geschichte in Mr. Robot dreht sich um den sozial beeinträchtigten Elliot. Während er tagsüber für die Internetsicherheit einer einflussreichen Firma arbeitet, treibt er sich des Nachts im Dark Web herum...


Die Brücke – Transit in den Tod - Netflix

Die dänisch-schwedisch-deutsche Krimiserie „Die Brücke“ beginnt mit dem Fund einer Frauenleiche auf der Öresund-Brücke zwischen Malmö und Kopenhagen. Und genauso international wie die Produktion muss auch die Zusammenarbeit in der Serie laufen – zwischen der dänischen und schwedischen Polizei. Mittlerweile gibt’s vier Staffeln.


Sherlock - Netflix

Die Geschichten um den berühmtesten Detektiv aller Zeiten ins 21. Jahrhundert transportiert. Heißt: Sherlock Holmes arbeitet mit dem Smartphone, Dr. Watson ist Blogger. Neben der grandiosen Schauspielleistungen überzeugt die BBC-Serie auch mit viel britischem Humor.


Und hier sind noch tolle Tipps von Euch und unserem Team:

Bianca: "King of Queens"

Ulli: "Hubert & Staller", "Hubert ohne Staller", "Mord mit Aussicht"

Peter: "Sons of Anarchy"

Melli: "Bridgerton", "Outlander", "Vikings", "Peaky Blinders"

Dieter: "Die Bill Cosby Show", "Alle unter einem Dach", "Eine schrecklich nette Familie"

Nik: "Brooklyn Nine-Nine"

Michi: "Alf", "Kommissar Rex", "Aus heiterem Himmel"

Jörg: "Pumuckl", "Ein Colt für alle Fälle", "Haus des Geldes", "The walking Dead"

Kerstin: "Downton Abbey"

Christopher: "Designated Survivor"

Andi: "The Big Bang Theory", "Dark", "How I met your Mother"

Simon: "Breaking Bad", "Stranger Things", "Sherlock", "Der Tatortreiniger", "Years and Years"

Nadja: "Der letzte Bulle"

Fabi: "Shameless", "The Blacklist"