Tipps rund um richtige Mülltrennung und Umweltschutz

Immer häufiger landen Einwegmasken und Gummihandschuhe im Gelben Sack oder der Gelben Tonne. Die Deutsche Entsorgungswirtschaft schlägt jetzt Alarm. Wenn zu viele falsche Materialien in der Gelben Tonne landen, ist kein Recycling mehr möglich. Masken und Einweghandschuhe gehören in den Restmüll. Aber es gibt noch mehr Fehler, die wir oft bei der Mülltrennung machen.

Fehler 1 - Taschentücher gehören in die Papiertonne?

Nein! Benutzte Taschentücher gehören in den Restmüll. Auch stark verschmutzte Papiere und aufgeweichte Pappe kommen in den Restmüll, da diese nicht mehr aufbereitet werden können. Geringe Mengen an verschmutzter Küchenrolle kommen in den Biomüll.

Fehler 2 - Joghurtbecher vor dem Wegwerfen ausspülen?

Viele spülen Verpackungen wie Joghurtbecher vorher aus, bevor sie in den Gelben Sack, in die Gelbe Tonne beziehungsweise Wertstofftonne wandern. Löffelrein beziehungsweise tropffrei reicht aber völlig aus.

Fehler 3 - Alufolie in den Restmüll werfen?

Alufolie gehört genau wie Konservendosen, Kronkorken und Schraubverschlüsse in den Gelben Sack beziehungsweise in die Gelbe Tonne.

Fehler 4 - Backpapier gehört ins Altpapier?

Backpapier ist beschichtet. Es gehört in den Restmüll. Auch der Tetra Pak, ein sogenannter Verbundstoff, der aus Kartonfasern, einer Kunststoffbeschichtung und Aluminium besteht, gehört nicht ins Altpapier. Tetra Paks kommen in den Gelben Sack.

Fehler 5 - Fahrkarten und Kassenbons gehören ins Altpapier?

Fahrkarten und Kassenbons sind beschichtet. Wir kennen vielleicht den Begriff Thermopapiere in diesem Zusammenhang. Diese Thermopapiere gehören in den Restmüll und nicht ins Altpapier.

Fehler 6 - Blaues oder rotes Glas darf nicht in den Altglas Container?

Wir kennen weiße, grüne und braune Glascontainer. Aber wohin mit blauen und roten Flaschen? Sie wandern ins Grünglas. Diese Mischung kommt beim Wiedereinschmelzen mit dem größten Anteil an Fehlfarben klar. Auch wichtig: Zerbrochene Trinkgläser, Porzellangeschirr oder Fensterscheiben haben nichts im Altglas Container verloren. Sie kommen in den Restmüll.

Fehler 7 - Plastikbecher platzsparend stapeln?

Das Umweltbundesamt sagt, dass wir das nicht machen sollen, denn Joghurtbecher oder Quarkbecher müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen.

Fehler 8 - Elektrokleingeräte dürfen in den Hausmüll?

Nein! Das Elektrogesetz schreibt die Kennzeichnung mit einer durchgestrichenen Mülltonne zwingend vor. Das ist eine europaweite Vorgabe. Bei sehr kleinen Geräten darf dieses Zeichen auch auf der Verpackung abgedruckt werden. Wenn du ein Elektrogerät als solches identifizierst, gehört dieses nicht in den Hausmüll, egal ob klein oder groß. Sie kommen auf den Wertstoffhof.

Fehler 9 - Pizzakartons gehören ins Altpapier?

Vorsicht, denn Pizzakartons, häufig auch mit fettabweisenden Beschichtungen versehen, sind oft mit Lebensmittelresten verunreinigt und sollen deshalb im Restmüll entsorgt werden.

 

 

Übrigens können wir generell unsere Umwelt schon mit geringem Aufwand im Alltag ein Stückchen mehr schützen. Hier ein paar Tipps dazu:

 

Außerdem gibt es auch einige sehr gute Einweg-Alternativen, mit denen wir ebenfalls unsere Umwelt schonen können: