© Michael Kappeler

Der Radio Bamberg Kandidatencheck

Die Bundestagswahl steht vor der Tür! Am 26. September entscheidet Deutschland über den neuen Bundeskanzler bzw. über die neue Bundeskanzlerin. Olaf Scholz, Anna-Lena Baerbock oder Armin Laschet? Wer wird der Nachfolger bzw. die Nachfolgerin von Angela Merkel, die eine Politik-Ära geprägt hat? Eines steht jedenfalls fest: Es wird ein heißer und spannender Wahlkampf bis zum Schluss!

Spannend wird's auch bei uns in der Region Bamberg-Forchheim. Thomas Silberhorn, Andreas Schwarz und Lisa Badum würden gerne ihren Platz im Bundestag behalten. Andere würden gerne einen Platz in Berlin bekommen. 

Und natürlich sollt Ihr die Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Bamberg-Forchheim näher kennenlernen können.

Deswegen macht Radio Bamberg für Euch den Kandidatencheck. Dazu haben wir die Kandidaten der Parteien SPD, CSU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke, Freie Wähler & AfD genauer unter die Lupe genommen:

 

Andreas Schwarz (SPD)

Wie werden Sie dafür sorgen, dass die Region Bamberg-Forchheim in Berlin gut repräsentiert wird?

 

Nehmen wir mal an, sie wären Bundeskanzler: Was würden Sie sofort ändern?

Alter: 56 Jahre

Familienstand: geschieden, eine Tochter

Wohnort: Strullendorf

Beruf: Diplom-Betriebswirt

Politische Schwerpunkte: Wirtschaftsregion Oberfranken stärken; Transformation der Arbeit; mehr Steuergerechtigkeit; Steuerkriminalität bekämpfen

 

Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben müssten, wie würden diese Sie beschreiben?

 

Meine Heimat Bamberg-Forchheim bedeutet für mich …


© Steffen Böttcher

Thomas Silberhorn (CSU)

Wie werden Sie dafür sorgen, dass die Region Bamberg-Forchheim in Berlin gut repräsentiert wird?

 

Nehmen wir mal an, sie wären Bundeskanzler: Was würden Sie sofort ändern?

Alter: 52

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (12 und 15 Jahre)

Wohnort: Hirschaid

Beruf: Rechtsanwalt (Tätigkeit ruht)

Politische Schwerpunkte: bezahlbares Wohnen; Mobilität für alle und überall

 

 

Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben müssten, wie würden diese Sie beschreiben?

 

Meine Heimat Bamberg-Forchheim bedeutet für mich …


© Lisa Badum

Lisa Badum (Bündnis 90/Die Grünen)

Wie werden Sie dafür sorgen, dass die Region Bamberg-Forchheim in Berlin gut repräsentiert wird?

 

Nehmen wir mal an, sie wären Bundeskanzler: Was würden Sie sofort ändern?

Alter: 37 

Familienstand: ledig

Wohnort: Forchheim

Beruf: Abgeordnete für den Deutschen Bundestag

Politische Schwerpunkte: Klimapolitik; Gleichstellungspolitik; Stärkung der regionalen Wirtschaft hin zur Kreislaufwirtschaft; Waldschutz und Einsatz für einen Nationalpark Steigerwald

 

Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben müssten, wie würden diese Sie beschreiben?

 

Meine Heimat Bamberg-Forchheim bedeutet für mich …


Sven Bachmann (FDP)

Wie werden Sie dafür sorgen, dass die Region Bamberg-Forchheim in Berlin gut repräsentiert wird?

 

Nehmen wir mal an, sie wären Bundeskanzler: Was würden Sie sofort ändern?

Alter: 46 Jahre

Familienstand: Patchworkfamilie

Wohnort: Sassendorf, Gemeinde Zapfendorf

Beruf: Produktionsmanager

Politische Schwerpunkte: Technologieoffenheit; zielführende, sozial verträgliche und global anerkannte Lösungen, um Klimawandel nachhaltig entgegenzuwirken; Digitalisierung; Bildung; Bürokratieabbau sowie Pflege und Gesundheit

 

Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben müssten, wie würden diese Sie beschreiben?

 

Meine Heimat Bamberg-Forchheim bedeutet für mich …


Jan Jaegers (Die Linke)

Wie werden Sie dafür sorgen, dass die Region Bamberg-Forchheim in Berlin gut repräsentiert wird?

 

Nehmen wir mal an, sie wären Bundeskanzler: Was würden Sie sofort ändern?

 

Alter: 26

Familienstand: ledig

Wohnort: Bamberg

Beruf: B.Sc. Europastudien, derzeit M.A. Politikwissenschaft (Ende 2022)

Politische Schwerpunkte: Bildungspolitik; Demokratisierung; Menschenrechte; Soziale Gerechtigkeit; Klimaschutz; Gesundheitspolitik (Psychische Erkrankungen & Drogenpolitik); Gewerkschafts- und Lohnpolitik

 

Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben müssten, wie würden diese Sie beschreiben?

 

Meine Heimat Bamberg-Forchheim bedeutet für mich …


Jens Herzog (Freie Wähler)

Wie werden Sie dafür sorgen, dass die Region Bamberg-Forchheim in Berlin gut repräsentiert wird?

 

Nehmen wir mal an, sie wären Bundeskanzler: Was würden Sie sofort ändern?

Alter: 38

Familienstand: verheiratet, ein Sohn

Wohnort: Effeltrich

Beruf: Softwareentwickler (Medizintechnik)

Politische Schwerpunkte: Digitalisierung; Bildung; Umwelt und Energiewende

 

Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben müssten, wie würden diese Sie beschreiben?

 

Meine Heimat Bamberg-Forchheim bedeutet für mich …


Michael Weiß (AfD)

Von der AfD lag bis Redaktionsschluss kein Steckbrief bzw. Statement vor.