© Angelika Warmuth

Airbus baut Logistikzentrum in Manching

Manching (dpa/lby) – Airbus investiert in Manching bei Ingolstadt 60 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum für Militärflugzeuge. Die Ersatzeilbewirtschaftung für die Luftwaffe werde schrittweise an den Flugzeugbauer übergehen und von Manching aus gesteuert werden, teilte Airbus am Freitag beim ersten Spatenstich mit.

Das vier Fußballfelder große Gebäude soll Anfang 2020 in Betrieb gehen. Sämtliche Teile, Schmier- und Betriebsstoffe für den Bau und den Betrieb von Militärflugzeugen fänden darin Platz. Das werde die Einsatzbereitschaft der Luftwaffe deutlich verbessern. Die Kapazität des Logistikzentrums sei groß genug, um auch größere Flugzeugflotten zu versorgen, teilte Airbus mit Blick auf einen deutschen Tornado-Nachfolger oder ein künftiges europäisches Kampflugzeug mit.