© Q: Stadtwerke Bamberg

Freibad Saison im Bamberger Stadionbad startet am Freitag.

Schwimmen und Plantschen bei strahlendem Sonnenschein. Das ist ab Freitag (4.6.) auch im Bamberger Stadionbad möglich. Es hat dann immer morgens von 6 Uhr 30 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Die Mittagspause nutzen die Mitarbeiter, um das Bad zu reinigen. Was unter Corona-Bedingungen sonst noch wichtig für die Besucher ist, sagt Stadtwerkesprecher Jan Giersberg im Radio Bamberg Interview:

© Q: Stadtwerke Bamberg

Erwachsene zahlen pro Badeschicht, also vormittags oder nachmittags 4 Euro 50 – Kinder ab 4 Jahren 2 Euro 50. An den Bäderkassen gibt es keine Ticktes.  Wer keinen Internetzugang hat, bekommt die Bäderkarten im Kundencenter. In Hallstadt im Landkreis Bamberg öffnet morgen das Freibad und das Forchheimer Königsbad macht Samstag auf.

 

Hier die ausführliche Info der Stadtwerke Bamberg:

Am Freitag startet die Freibadsaison im
Stadionbad
Als eines der ersten Bäder in Bayern sind das Freibad Gaustadt
und die Hainbadestelle am Pfingstwochenende in die
Freibadsaison gestartet. Nun geht es am kommenden Freitag,
4. Juni, auch im Stadionbad los. Ein Besuch ist ganz einfach mit
online Vorabbuchung über www.stadtwerke-bamberg.de
möglich. Der Vorweis eines negativen Corona-Tests ist aktuell
nicht notwendig.
Als hätte der Sommer darauf gewartet, sind pünktlich zum Saisonstart
die Temperaturen gestiegen. Das gute Wetter haben
dementsprechend viele Bambergerinnen und Bamberger für einen
Besuch im Hainbad und Freibad Gaustadt genutzt. Ab Freitag ist auch
das Stadionbad täglich von 6.30 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr
geöffnet. Auch im Stadionbad gilt: Die Zahl der Besucher ist begrenzt
und wer schwimmen will, muss sich vorher registrieren. Für alle drei
Schwimmbäder der Stadtwerke geht das sehr komfortabel und auch
kurz vor dem Eintritt über ein Online-Buchungssystem auf
www.stadtwerke-bamberg.de Die Bezahlung ist mit allen gängigen
Onlinezahlungsmitteln möglich. Anschließend laden sie sich das
Ticket einfach auf ihr Smartphone oder drucken es zuhause aus, um
es beim Betreten des jeweiligen Bads kontaktlos überprüfen zu
lassen. Noch schneller zum Ticket kommt, wer sich ein Nutzerkonto
2
einrichtet; die Kontaktdaten sind bei der nächsten Buchung dann
bereits vorhanden, die Buchung mit wenigen Klicks erledigt. Für
Gäste ohne Internetzugang haben die Stadtwerke einen Vorverkauf
über ihr Kundencenter eingerichtet. An der Bäderkasse werden keine
Tickets verkauft.
Alle Details zur Öffnung der Bamberger Freibäder sind auf der
Internetseite der Stadtwerke Bamberg unter
www.stadtwerke-bamberg.de/baeder zu finden, der telefonische
Bäder-Kundenservice ist unter der 0951 77-5555 erreichbar.

 

Der Link:

Stadionbad – Stadtwerke Bamberg (stadtwerke-bamberg.de)

 

Königsbad Forchheim:

Königsbad Forchheim: das Ganzjahresbad mit Hallenbad, Freibad, Erlebnisrutschen, Sauna, Wellness und vielem mehr – Home (koenigsbad-forchheim.de)

Freibad – Freizeit – Stadt Hallstadt