FFP2-Masken für pflegende Angehörige ab morgen im Bamberger Rathaus

In Bamberg ist die Verteilung von FFP2-Masken für pflegende Angehörige gut angelaufen. Das teilt die Stadt aktuell mit. Sechs Anlaufstellen in verschiedenen Stadtteilen gibt es. Jonas Glüsenkamp, der zweite Bürgermeister und Sozialreferent betont dabei, wie wichtig die Rolle der pflegenden Angehörigen in der Pflegelandschaft ist. Damit die Ausstattung mit den Masken möglichst schnell und unkompliziert läuft habe man die Verteilung dezentral organisiert. Und ab Montag (1.2.) gibt es die Möglichkeit für pflegende Angehörige, FFP 2 Masken am Rathaus am ZOB abzuholen -alle Ausgabestellen und den Kontakt gibt es unterradio-bamberg.de

 

Folgende Ausgabestellen gibt es:

 

  • Bürgerhaus am Rosmarinweg

Am Rosmarinweg 1., 96052 Bamberg

  • Stadtviertel-Projekt

Babenbergerring 71, 96049 Bamberg

  • Quartiersbüro Bamberg Mitte

Heinrichstraße 6, 96047 Bamberg

  • Service- und Quartiersbüro Ulanenpark

Hans-Schütz-Straße 3, 96052 Bamberg

  • Service- und Quartiersbüro Tivolischlösschen

Kloster-Langheim-Str. 3, 96050 Bamberg

  • AWO Kreisverband/über Fenster der Tagespflege (links vom Haupteingang)

Hauptsmoorstraße 26, 96052 Bamberg

 

Die Ausgabestellen sind besetzt von Mittwoch bis Freitag in der Zeit von 09:00 – 16:00 Uhr. Die Ausgabe von drei kostenlosen Masken pro berechtigter Person erfolgt jeweils über das Fenster oder an der Tür. Die Hauptpflegeperson bringt das Original-Schreiben der Kasse über die Zuordnung eines Pflegegrades mit. Bei der Abholung ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

 

Fragen im Zusammenhang mit den FFP2-Masken für pflegende Angehörige nimmt die städtische Seniorenbeauftragte, Stefanie Hahn, unter Tel.: 0951 87-1527, E-Mail: stefanie.hahn@stadt.bamberg.de, entgegen.

 

 

FOTO: Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Anna Lienhardt

Wie in dieser nachgestellten Szene mit Bambergs Zweitem Bürgermeister, Jonas Glüsenkamp, läuft die Ausgabe der FFP2-Masken durch ein Fenster.