© Stefan Puchner

80-jährige Frau gerät in Haßfurt unter die Räder eines Lasters und stirbt.

Bei einem Verkehrsunfall in Haßfurt ist gestern eine 80-jährige Frau um´s Leben gekommen. Sie wollte laut Polizei in der Vorstadt von einem Radweg aus die Bahnhofsstraße überqueren. Ein Laster erfasste sie allerdings und verletzte die Seniorin schwer. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der alten Dame feststellen. Die Polizei in Haßfurt sucht jetzt dringend Zeugen, vor allem eine Gruppe von Frauen, die den Unfall beobachtet hat.

 

Hier der Polizeibericht:

 

Schwerer Verkehrsunfall mit Lkw und Fußgängerin – 80-Jährige verstirbt an Unfallstelle – Augenzeugen dringend gesucht

 

HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer Fußgängerin ist es am Dienstagnachmittag gekommen. Eine ältere Dame ist unter die Räder eines Lastkraftwagens geraten und hat dabei so schwere Verletzungen erlitten, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Haßfurter Polizei nimmt zur Stunde den Unfall gemeinsam mit einem Sachverständigen auf (Stand 19.00 Uhr) und sucht dringend Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben.

 

Der Unfall hatte sich gegen 16.15 Uhr in der Straße „Obere Vorstadt“ ereignet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte der Fahrer eines Lkw Volvo angesetzt, von der Bahnhofstraße nach links in die Obere Vorstadt abzubiegen. Zeitgleich überquerte die Rentnerin von einem Radweg aus vor dem Fahrzeug die Fahrbahn. Die 80 Jahre alte Frau wurde von dem Lkw erfasst und sehr schwer verletzt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Seniorin feststellen. Der 49-Jährige Laster-Fahrer erlitt einen Schock. Er wurde vor Ort durch einen Nofallseelsorger betreut.

 

Für die Unfallaufnahme war neben der Haßfurter Polizei auch die örtliche Freiwillige Feuerwehr im Einsatz, die unter anderem die Ableitungsmaßnahmen übernahm und auch zum Schutz vor zahlreichen Schaulustigen einen Sichtschutz aufbauen musste. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde auch ein Sachverständiger zur Unfallstelle beordert, um die Haßfurter Beamten bei der Aufnahme des Verkehrsunfalls zu unterstützen.

 

Den Unfall auf der belebten Bahnhofstraße haben zahlreiche Passanten, darunter auch eine Gruppe von Damen, beobachtet. Deren Personalien sind der Polizei allerdings noch nicht bekannt. Die Aussagen der Augenzeugen sind für die Rekonstruktion des Unfallgeschehens von großer Wichtigkeit. Zeugen des Unfalls werden daher dringend gebeten, sich unter Tel. 09521/927-130 mit der Haßfurter Polizei in Verbindung zu setzen.