© Peter Steffen

Nach Verurteilung wegen Steuerhinterziehung – Arzt aus Bamberg kann weiterarbeiten

Jahrelang hat ein Bamberger Facharzt Steuern hinterzogen. Deshalb hatte ihn ein Gericht zu rund 360 000 Euro Strafe verurteilt.

Außerdem war eigentlich die Zulassung futsch. Dagegen klagte der Mediziner. Und vor dem Bayreuther Verwaltungsgericht hat es da jetzt laut FT eine Einigung gegeben. Der Grund: hätte die zuständige Regierung von Unterfranken die Zulassung entzogen, hätte der Arzt sie ohnehin demnächst wiederbekommen. Also: habe man auf diese Maßnahme gleich verzichtet.