© Silas Stein

Polizeibericht 06.11.2019

Bamberg-Stadt:

 

Am Montagnachmittag wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein 41-jähriger Mann beim Diebstahl einer Jacke sowie eines Gürtels erwischt. Die Waren hatten einen Verkaufswert von knapp 340 Euro.

 

Im Laufe des Dienstags wurde die Polizei zu insgesamt vier Ladendiebstählen in verschiedenen Geschäft im Bamberger Stadtgebiet gerufen. Es waren allesamt Männer, die in Regale gegriffen hatten und daraus Schuhe, Kleidung, Kosmetik- und einen Erotikartikel für insgesamt knapp 150 Euro stehlen wollten.

 

Bereits am  Freitag, 18. Oktober, zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr, ließ eine Auszubildende in der Berufsschule in der Dr.-von-Schmitt-Straße in der Pause für kurze Zeit ihre Geldbörse in einem Klassenzimmer liegen. Als die junge Frau nach der Pause dorthin zurückkehrte, war der Geldbeutel mit einem geringen Bargeldbetrag, einer Scheckkarte und einem Gutschein mit 25 Euro Guthaben verschwunden.

 

Zwischen dem 30. und 31. Oktober besprühte ein Unbekannter in der Jäckstraße ein Klingelschild mit roter Farbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise.

 

Im Rahmen einer Diebstahlsaufnahme im Ankerzentrum am Dienstagabend wurde bei einem 24-jährigen Mann während seiner Durchsuchung im Geldbeutel ein Druckverschlusstütchen mit weißem Pulver aufgefunden. Ein Drogentest schlug positiv auf Amphetamin an, weshalb sich der 24-Jährige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten muss. Zudem gab der Mann noch an, dass ihm Geld gestohlen wurde, was aber vermutlich aufgrund seines Rausches (2,14 Promille) nicht stimmte.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Forchheim. Am Dienstag gegen 06:30 Uhr stellte ein 26-Jähriger seinen Pkw in der Wassergasse am rechten Fahrbahnrand ab. Gegen 13:30 Uhr wurde er von einem Kollegen auf eine Beschädigung an seinem schwarzen A3 aufmerksam gemacht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hatte am Heckstoßfänger linksseitig einen Schaden von ca. 500,– Euro verursacht und sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort entfernt. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer: 09191/7090-0 erbeten.

 

Forchheim. Auf Kaffeebohnen und Schokolade im Gesamtwert von ca. 50,– Euro hatte es ein 53-jähriger Ladendieb in einem Supermarkt am Pilatus Campus am Dienstagmorgen abgesehen. Wohl hatte er jedoch nicht mit derart aufmerksamen Mitarbeiterinnen gerechnet, die ihn und seinen Begleiter bei dem Diebstahl beobachteten und im Anschluss auf seiner Flucht verfolgten, bis er nach einigen Kilometern schließlich aufgab und von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim „in Empfang“ genommen werden konnte. Der Dieb hatte zudem versucht sich eines Tütchens mit Crystal-Anhaftungen zu entledigen, welches auch wieder aufgefunden werden konnte.

 

Gößweinstein: Dienstagabend fuhr eine 49-jährige VW-Fahrerin von Gößweinstein in Richtung Pottenstein und wollte links nach Hühnerloh abbiegen. Ein nachfolgender 48-jähriger Toyota-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 10000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Verursacher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,18 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

 

Pretzfeld: Eine 50-jährige Skoda-Fahrerin missachtete an der Einmündung Hauptstraße/Modleinsgasse die Vorfahrt eines 57-jährigen Smart-Fahrers. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5200 Euro geschätzt.

 

Ebermannstadt: Wie bereits berichtet, ereignete sich am Montag an der Einmündung B470/Schulstraße ein Verkehrsunfall bei dem ein zunächst unbekannter Schüler in ein Auto gerannt ist und verletzt wurde. Durch umfangreiche Ermittlungen in den Schulen und durch einen Zeugenhinweis konnte der Schüler ermittelt werden. Es handelt sich um einen 12-jährigen Schüler der Mittelschule. Er wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

Haßfurt – Ein in der Zeit vom 30.10.2019, 07.00 Uhr bis 04.11.2019, 19.40 Uhr an einem Fahrradständer am Bahnhof Haßfurt versperrt abgestelltes Mountainbike wurde von einem unbekannten Täter entwendet. Das graue Fahrrad der Marke Cube, Typ King Cobra, hat noch einen Wert von 500 Euro.

 

Bei Verkehrskontrollen am Dienstag fielen den durchführenden Beamten der PI Haßfurt zwei Fahrzeuglenker auf, bei denen jeweils Cannabisgeruch u. a. drogentypische Erscheinungen festgestellt werden konnten.

 

Bei der Kontrolle am Montagmorgen in Eltmann-Dippach stellte sich zudem heraus, dass der 30-jährige Fahrzeuglenker nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und außerdem ein Haftbefehl gegen ihn vorliegt. Auch bestand kein Versicherungsschutz für den schwarzen Audi A3, mit dem der 30-Jährige unterwegs war. Daher wurde dieser verkehrssicher abgestellt, vor Ort zwangsentstempelt und gegen Bescheinigung sichergestellt. Nachdem sich der junge Mann einer Blutentnahme im Krankenhaus Haßfurt unterziehen musste, wurde er in die JVA Bamberg transportiert.

 

Am Abend dann wurde in Haßfurt ein Citroen Saxo kontrolliert, in dem es auffällig nach Cannabis roch. In einem in der Mittelkonsole befindlichen Tabak-Päckchen wurden dann noch 1,8 g Marihuana aufgefunden. Eine freiwillige Blutentnahme wurde im Krankenhaus Haßfurt durchgeführt. Der Pkw Schlüssel wurde an die Freundin des 24-jährigen Fahrers übergeben. Ihn erwarten jetzt eine Geldbuße und ein Fahrverbot.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Gestern Vormittag fiel einem Ladendetektiven eines Supermarktes in der Innenstadt von Erlangen ein Ehepaar im Alter von 42 und 44 Jahren aus Nürnberg auf, die sich auffällig im Laden verhielten. Der Detektiv konnte die beiden Personen dabei beobachten, wie sie insgesamt sechs Packungen a‘ 12 Dosen eines Energydrinks aus dem Regal nahmen und diese an verschiedene Örtlichkeiten im Laden verteilten. Zunächst täuschten sie einen weiteren Einkauf vor; hierbei sammelten sie dann im Anschluss die von ihnen zuvor in dem Supermarkt verteilte Ware wieder ein und verstauten diese in einen mitgeführten Einkaufstrolley. An der Kasse bezahlte das Ehepaar lediglich ein paar Kleinigkeiten und wollte den Laden verlassen. Hier wurden die beiden von dem Zeugen aufgehalten und anschließend der Polizei übergeben. Im Trolley fand sich neben den 72 Getränkedosen noch weiteres Diebesgut im Gesamtwert von rund 250 €. Wie die Ermittlungen ergaben, stammte ein Teil dieser Ware aus einem Supermarkt an der Koldestraße. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft stellte diese gegen das Ehepaar Antrag auf Erlass eines Haftbefehles. Das Ehepaar wird daher im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Erlangen zugeführt. MFR 027 (2008-02-11)  Am Nachmittag gegen 14:30 Uhr wurde die Polizei erneut in den Supermarkt gerufen, da ein weiterer Ladendieb festgehalten wurde. Diesmal hatte ein 48-jähriger Erlanger Süßigkeiten, Rasierklingen und mehrere Teile Herrenunterwäsche im Gesamtwert von 114 € gestohlen. Gegen den 48-Jährigen wurde von der Filialleitung ein Hausverbot ausgesprochen. Nach Feststellung und Überprüfung seiner Personalien wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

Gestern früh gegen 10:00 Uhr befuhr ein 74-jähriger Erlanger mit seinem Fahrzeug die Alte Mönaustraße. Im Kreisverkehr zur Straße In den Straßäckern verlangsamte der Fahrer seine Fahrt und blieb im Einmündungsbereich stehen. Ein dem Fahrzeug folgender Pkw Fahrer aus Nürnberg blieb ebenfalls stehen und erkannte sofort, dass der 74-Jährige im Fahrzeug bewusstlos geworden war. Nachdem der 74- Jährige nicht mehr auf Ansprachen reagierte, verständigte der Zeuge sofort den Rettungsdienst, der den 74-Jährigen nach Reanimationsmaßnahmen in die Notaufnahme der Universitätsklinik verbrachte.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“