Stadt Bamberg möchte Geld für Erschließungskosten der Sankt Getreu Straße – Anwohner gründen Bürgerinitiative dagegen.

Nachdem die Stadt Bamberg die Anwohner der Sankt Getreu Straße für die Erschließung zur Kasse bitten möchte, haben diese jetzt eine Bürgerinitiative gegründet. Mit dabei sind etwa 23 Grundstücksinhaber – ihnen drohen je nach Größe des Grundstücks Zahlungen zwischen 30.000 und 150.000 Euro. Initiativenmitglied und Anwohner Bernhard Schmitt im Radio Bamberg Interview:

Die Initiative schaltet in einem nächsten Schritt einen Rechtsanwalt ein. Der Fall erregt außerdem überregional Aufsehen– unter anderem hatten sich Freie Wähler Chef Hubert Aiwanger pro Anwohner und der Bayerische Städtetag pro Kommune geäußert.

 

Marc Peratoner fasst zusammen:

 

 

Fotos: Kerstin Rausch-Meier, Radio Bamberg