© Daniel Karmann

44jähriger nach Komplett Ausraster vor Gericht.

Vor dem Landgericht Bamberg muss sich ab heute ein 44-jähriger wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Drohung und Trunkenheit im Verkehr verantworten. Er soll im Juni 2019 in einer Kleingartenlage in Hallstadt seine Lebensgefährtin gewürgt und ihren Kopf gegen einen Gartenstuhl geschlagen zu haben.

Dann soll er ihr gedroht haben, sie mit einem Messer umzubringen. Danach habe er Polizeibeamte und eine Rettungshelferin bedroht und beleidigt. Der Grund: er sollte erst auf die Polizeiwache und später dann ins Klinikum am Michelsberg. Nur wenige Tage später, im August 2019 kontrollierte eine Polizeistreife den Mann auf seinem Fahrrad. Daraufhin bedrohte und beschimpfte er die Beamten. Er hatte 2,5 Promille Alkohol im Blut.  Und: im Haftraum der Polizei soll er seine Polizistenbeleidigungen fortgesetzt haben

Das Amtsgericht Bamberg hat das Verfahren an das Landgericht überwiesen, weil beim Angeklagten möglicherweise eine Unterbringung in der Psychiatrie in Frage kommt. Der Prozess heute beginnt um 9 Uhr.

Fortsetzung: 19.10.//26.10./jeweils 9 Uhr