© Paul Zinken

33 Kilo verbotene Böller an Deutsch-Tschechischer Grenze aus dem Verkehr gezogen

Knapp 33 Kilo verbotene Feuerwerkskörper sind an der bayerisch-tschechischen Grenze im Kofferraum eines 61-Jährigen entdeckt worden. Der Mann aus Thüringen habe ein 18-teiliges

Raketensortiment und 3 riesige Batterien auf einem tschechischen Asia-Markt gekauft, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Bei der Kontrolle in Selb zeigte sich der 61-Jährige den Angaben zufolge erstaunt darüber, dass er mit seinen Einkäufen hierzulande gegen das Sprengstoffgesetz verstößt. «Wenn sich da irgendetwas entzündet oder etwas gefunkt hätte, dann hätte es das Auto hinten zerlegt», sagte der Sprecher.