© News5/Merzbach

300 Kilo schwerer Patient muss aus Wohnung geborgen werden

Einen nicht alltäglichen Großeinsatz hatten die Coburger Feuerwehren am Abend. Ein circa 300 Kilo schwerer Mann war in seiner Wohnung gestürzt und sollte aus dem ersten Stock eines Mietshauses ins Krankenhaus gebracht werden. Wegen seines hohen Körpergewichtes konnte der Patient nicht durchs Treppenhaus getragen werden. Florian Höfner, Stadtbrandinspektor in Neustadt bei Coburg:

Mit einem speziellen Rettungsbus, der aus Regensburg angefordert wurde, wurde der Patient dann ins Krankenhaus weitertransportiert