30-jähriger knallt in Bamberg mit Auto im Suff gegen eine Mauer.

In der Bamberger Innenstadt ist in den frühen Morgenstunden ein 30-jähriger mit seinem Auto gegen eine Mauer gekracht. Er war in der Langen Straße gegen die Einbahnstraße gefahren und vor einer Polizeistreife abgehauen. Die Beamten wollten den Mann mit seinem Fahrzeug stoppen, doch der türmte und beschleunigte stark, raste in die Hellerstraße, kam ins Schleudern und landete schließlich an der Mauer einer Bank. Die Bilanz: zerstörtes Mauerwerk, kaputte Scheiben und ein Schrottauto – den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro. Den Grund für die Wahnsinnsfahrt brachte ein Alkoholtest ans Tageslicht: der Mann hatte 3,1 Promille intus!

 

Foto: © NEWS5 / Merzbach