© Oliver Berg

22-Jähriger nach Schlägerei im Koma: Tatverdächtige in Haft

Aschaffenburg (dpa/lby) – Ein 22-Jähriger ist bei einer Schlägerei in Aschaffenburg lebensgefährlich verletzt worden. Ärzte versetzten ihn im Krankenhaus ins künstliche Koma. «Da gab es meines Wissens keine Zustandsänderung», sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Auch sonst gebe es nichts Neues in der Sache.

Die Beamten waren am Freitagabend wegen einer lauten körperlichen Auseinandersetzung zwischen sechs Personen in die Aschaffenburger Innenstadt gerufen worden. Es soll sich um zwei Gruppen gehandelt haben. Dabei wurde der 22 Jahre alte Mann durch Schläge und Tritte gegen den Kopf verletzt.

Die Polizei nahm kurz nach dem Vorfall in einem Hinterhof, einige Straßen vom Tatort entfernt, drei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren fest – sie sitzen inzwischen als Tatverdächtige in U-Haft. Ein Ermittlungsrichter eröffnete ihnen am Samstag den Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags infolge gefährlicher Körperverletzung, wie es hieß. Die Behörden ermitteln derweil weiter zum Motiv und zum genauen Tathergang.

© dpa-infocom, dpa:211218-99-434708/3