20 Studenten der Sommeruniversität in Bamberg vermessen derzeit den Dom neu.

Sie wollen herausfinden, wie sich die äußeren Einflüsse auf bestimmte Stellen des Doms auswirken. Außerdem möchten sie feststellen, wo genau die Heizungssysteme im Keller des Doms verlaufen. Denn einen unterirdischen Plan der Systeme gibt es bislang nicht. Auch erstellen die Studenten per 3D-Scanner eine Dokumentation der Veitspforte an der Nordwand. Das Ganze im Vorfeld von Sanierungsarbeiten wegen Witterungsschäden. Die Ergebnisse bekommt dann das Dombau-Archiv.