© Daniel Karmann

1. FC Nürnberg trifft auf Pokalschreck Hansa Rostock

Nürnberg (dpa/lby) – Der 1. FC Nürnberg geht mit hohen Ambitionen in das DFB-Pokalspiel heute beim FC Hansa Rostock. Als Fußball-Bundesligist sind die Franken im Ostseestadion natürlich der Favorit gegen den Tabellenvierten der Dritten Liga. Aber Vorsicht: Die Rostocker schalteten als Außenseiter in der ersten Runde den VfB Stuttgart aus. «Die werden zu Hause mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigen», glaubt Nürnbergs Abwehrspieler Georg Margreitter. Coach Michael Köllner strebt mit dem «Club» das Achtelfinale an. «Träumen tust du immer, dass du im Pokal so weit wie möglich kommst», sagte Köllner: «Uns wird ein Abend erwarten, der uns extrem fordern wird.»