© Andreas Gebert

Wenger verrät: Ospina statt Cech im Arsenal-Tor

München (dpa) – Der FC Arsenal wird auch im Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern mit David Ospina im Tor antreten. Der 28 Jahre alte Kolumbianer wird im Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in der Münchner Fußball-Arena in der Königsklasse erneut den Vorzug gegenüber dem sechs Jahre älteren Petr Cech erhalten, wie Trainer Arséne Wenger verriet. «Ospina wird auf dem Platz stehen», sagte Wenger am Dienstagabend nach der Ankunft von Arsenal in München.

Ospina hatte bereits alle sechs Partien in der Gruppenphase bestritten. «Er hat uns den Gruppensieg beschert», begründete Wenger. Cech hatte im Champions-League-Finale 2012 in München mit dem FC Chelsea gegen den FC Bayern im Elfmeterschießen triumphiert.

Offen ließ Wenger einen Startelfeinsatz von Weltmeister Mesut Özil. Er wolle nicht die gesamte Aufstellung öffentlich verraten, sagte der Arsenal-Coach. Bei einer Antwort in deutscher Sprache hob der Franzose jedoch seine Zufriedenheit mit dem deutschen Weltmeisterduo Özil und Shkodran Mustafi hervor. «Für beide ist es ein wichtiges Spiel», sagte Wenger.

Aus seiner Sicht sei es «ein Vorteil», die entscheidende zweite Partie im eigenen Stadion austragen zu können. Bayern sei aber insgesamt Favorit. «Wir wollen effizient sein, gut verteidigen und Bayern so oft wie möglich wehtun», sagte Wenger zur Marschroute beim Hinspiel in München.