Vom Überflieger bis zum gefährdeten Klassenclown!

In Bayern bekommen heute alle Schülerinnen und Schüler, ob sie wollen oder nicht, ihr Zwischenzeugnis.

 

In Stadt und Landkreis Bamberg sind es 19.100, in Forchheim Stadt und Land 10.000 Jugendliche. Für alle, die bisher mit ihren Noten noch nicht sonderlich glänzen konnten, kann das Zeugnis wenigstens als Motivation dienen. Bayerns Bildungsminister Spaenle rät den Gefährdeten und deren Eltern, zusammen mit den Lehrern nach den Ursachen zu suchen, um diese individuell anpacken zu können.

Also: Bei allen, bei denen das Zwischenzeugnis nicht das allerbeste ist: Dranbleiben, es ist ja gerade mal Halbzeit im Schuljahr.