Viele Unfälle wegen Alkohol am Wochenende in der Region Bamberg-Forchheim

Alkohol trinken und dann im Straßenverkehr unterwegs sein – Keine gute Idee. Negative Beispiele gab es leider wieder am Wochenende in der Region Bamberg-Forchheim. Am Samstagmorgen kam ein 28-Jähriger mit seinem Motorroller in Demmelsdorf im Landkreis Bamberg von der Fahrbahn ab. Er krachte in einen Vorgarten. Der Mann verletzte sich leicht. Er hatte fast 1,9 Promille Alkohol im Blut. Eine weitere Suff-Fahrt endete am Samstag in einem Vorgarten in Heroldsbach im Kreis Forchheim. Eine 19-Järhige war mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und durch einen Zaun geschossen. Sie hatte über 2 Promille im Blut. Gestern am frühen Morgen zerlegte dann noch ein 20-Jähriger auf dem Münchner Ring seinen Wagen. Er kam auf 1,5 Promille. Seine Beifahrerin verletzte sich leicht. Der Schaden: 30.000 Euro. Alle Alkoholfahrer sind den Führerschein los und müssen sich jetzt auf Ermittlungen einstellen.