Viele Brunnen in Oberfranken tragen schon ihr Osterkleid.

Spätestens am Samstag sind die rund 400 Brunnen vor allem in der Fränkischen Schweiz fertig geschmückt.

 

Tausende Menschen beteiligen sich jedes Jahr am Schmücken, sie binden Girlanden, bemalen Ostereier und reinigen die Dorfbrunnen. Schließlich werden viele einheimische Gäste und Touristen erwartet. Allein in Bieberbach erwartet die Ortschaft 30.000 Menschen. Schließlich gilt es dort, 11.000 bemalte Eierschalen zu bewundern.

Damit ist der Ort im Guinessbuch der Rekorde – Bieberbach hat den größten Osterbrunnen der Welt

Der ursprüngliche Gedanke für das Schmücken der Brunnen – nämlich der Schutz des Trinkwassers – hat gerade heute wieder eine neue zentrale Bedeutung.