Polizeieinsatz in Plankenfels im Landkreis Bayreuth – ein Mann festgenommen!

 

Die Polizei hat gestern in Plankenfels einen 44-jährigen Mann festgenommen. Nach einem Notruf hatte es Informationen gegeben, dass ein Mann eine Hausbewohnerin mit einer Waffe bedroht. Weil der 44-jährige Tatverdächtige als Jäger Zugriff auf Waffen hat, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. Die Kräfte umstellten Haus und Grundstück und riegelten die Ortsmitte ab. Am frühen Abend ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen. Verletzte gab es nicht. Die Ermittlungen laufen.

 

Hier der Bericht von Radio Bamberg Reporterin Mareike Eck:

 

Fotos: NEWS5/Merzbach

 

Hier der Polizeibericht:

Bedrohungslage in Plankenfels

 

PLANKENFELS, LKR. BAYREUTH. Beamte eines Spezialeinsatzkommandos nahmen am Freitagnachmittag in der Ortsmitte einen 44-Jährigen Mann vorläufig fest. Staatsanwaltschaft Bayreuth und Kripo Bayreuth haben dazu die Ermittlungen vor Ort übernommen.

 

Nach einem Notruf und dem Einsatz einer Rettungsdienstbesatzung gegen 14 Uhr lagen Informationen vor, dass eine Hausbewohnerin mit einer Schusswaffe bedroht wird. Da der 44-jährige Tatverdächtige als Jäger Zugriff auf Waffen hat, umstellten zunächst Polizeikräfte das Wohnanwesen und richteten einen Sicherheitsbereich ein. Darüber hinaus wurden Spezialeinheiten hinzugezogen, die den Mann gegen 17.30 Uhr widerstandslos festnahmen. Nach jetzigem Kenntnisstand gab es bei dem Einsatz keine Verletzten.

 

Zurzeit wird der Tatort von der Staatsanwaltschaft Bayreuth und Kripo Bayreuth intensiv auf Spuren untersucht. Die im Haus aufgefundenen Waffen sind sichergestellt.

 

Nach wie vor sind die genaueren Umstände der Tat noch unklar und Gegenstand der derzeitigen, umfangreichen Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei.