© Matthias Balk

Verfassungsschutz: Salafisten-Anhänger gewaltbereit

Nürnberg (dpa/lby) – Die Salafisten-Szene in Bayern wächst nach Beobachtungen des Verfassungsschutzes weiter. Inzwischen liege das Potenzial bei rund 670 Personen, die der radikalen Islamströmung angehören; 20 Prozent von ihnen ließen sich dem gewaltorientierten Spektrum zuordnen, berichtete der Präsident des bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Burkhard Körner, am Dienstag in Nürnberg.

Diese Zahl dürfe allerdings nicht mit der Zahl der als Gefährder eingestuften Islamisten verwechselt werden. Diese liege niedriger, sagte Körner, ohne Zahlen zu nennen. Noch im Januar hatte das Innenministerium von 16 Gefährdern gesprochen. Nach informierten Kreisen liegt sie inzwischen in Bayern mehr als doppelt so hoch.