Unwetter über der Region Bamberg-Forchheim

Nach der großen Hitze gestern den ganzen Tag über zogen ab dem Abend zum Teil heftige Unwetter durch die Region Bamberg-Forchheim. Insgesamt betrachtet sind wir hier aber relativ glimpflich davongekommen. Zahlreiche Blitze erhellten den Nachthimmel. Auf der A3 bei Schlüsselfeld hat es zum Teil so stark geregnet, dass zahlreiche Autofahrer stoppten und das Unwetter abgewartet haben. Starkregen war auch das große Problem im Landkreis Bamberg. Zahlreiche Keller liefen voll. Am schlimmsten traf es Merkendorf. Hier konnte der durch das Dorf fließende Bach die Wassermassen nicht mehr aufnehmen. In Teilen des Ortes stand das Wasser gut einen halben Meter hoch. Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann:

Auch heute Abend  kann es wieder vereinzelt Schauer und Gewitter geben.