© Julian Stratenschulte

Unwetter im Südwesten enden glimpflich

Konstanz/Kempten (dpa) – Schwere Gewittern im Allgäu und dem Süden Baden-Württembergs haben in der Nacht zu Freitag nur vereinzelte Schäden verursacht. Die Polizei in Konstanz meldete mehrere Einsätze wegen umgestürzter Bäume. Zudem kam es auf den Autobahnen 81 und 98 in der Bodenseeregion zu einzelnen wetterbedingten Unfällen. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei in Freiburg meldete nur einige umgestürzte Bäume.

Im Allgäu mussten Helfer die Besatzung eines Segelboots retten. Das Boot war bei Unwetter auf dem Alpsee bei Immenstadt gekentert, wie die Polizei in Kempten mitteilte. Auch dort wurde niemand verletzt. Zudem kam es zu einem wetterbedingten Unfall. Der Fahrer eines Autos fuhr dabei im starken Regen gegen einen Baum. Der Mann wurde leicht verletzt.