© Jens Wolf

Stau auf der A9: Navi lotst Münchnerin bei Brehna ins Nichts

Brehna (dpa/sa) – Weil sie einem Stau auf der A9 bei Brehna ausweichen wollte, ist eine 29-jährige Autofahrerin von ihrem Navigationsgerät ins Nichts gelotst worden. Die Frau war am späten Freitagabend auf der Autobahn unterwegs, als ihr Navi sie auf die Bundesstraße 100 umleitete, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Fahrt ging weiter in ein Gewerbegebiet, wo die Straße abrupt endete. Bei dem Versuch, ihr Auto zum Stehen zu bringen rammte die 29-Jährige einen Werbeaufsteller. Die Irrfahrt endete laut Polizei mit einem Sachschaden von insgesamt 4000 Euro.