© Alexander Heinl

Startschuss für Autobahnausbau bei Germering

Germering (dpa/lby) – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat am Freitag in Germering bei München den Startschuss für den Ausbau der Autobahn 96 gegeben. Nach dem Spatenstich soll die rund neun Kilometer lange Strecke zwischen den Anschlussstellen Oberpfaffenhofen und Germering Süd von vier auf sechs Spuren ausgebaut werden. Der Bund investiert dafür rund 100 Millionen Euro. Neben lärmminderndem Fahrbahnbelag sollen Wall-Wand-Kombinationen und Lärmschutzgalerien gebaut werden. «Der sechsstreifige Ausbau der A96 ist ein wichtiger Meilenstein für die Mobilität in Südbayern», sagte Dobrindt. Die Bauarbeiten sollen etwa drei Jahre dauern.